Live-Chat

Sie brauchen unsere Hilfe oder haben Fragen an unsere Kundenbetreuung?

Barmenia Versicherungen

Barmenia-Allee 1
42119 Wuppertal
Telefon: 0202 438-2906
E-Mail: info@barmenia.de

Mail schreiben

Rufen Sie uns an, wir beraten Sie gerne auch telefonisch.

0202 438-2906

Newsletter-Abo
Ihre Barmenia vor Ort
Newsletter-Abo
Erfahrungen und Bewertungen zu Barmenia Versicherungen

Barmenia Versicherungen auf Wachstumskurs

Beitragseinnahmen über Marktniveau - Stabiles wirtschaftliches Ergebnis der Gruppe - Marktanteil über einem Prozent

Wuppertal, 16. April 2013 – Die Barmenia Versicherungen, Wuppertal, erreichten im Jahr 2012 zusammen Beitragseinnahmen in Höhe von 1.822,3 Mio. Euro (+3,0 Prozent) und übertrafen damit das durchschnittliche Wachstum der Branche, das nach Angaben des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft e. V. (GDV) bei 2,0 Prozent lag. Das wirtschaftliche Ergebnis der drei Unternehmen vor Ertragsteuern betrug 251,3 Mio. Euro und blieb damit auf dem hohen Vorjahresniveau (252,0 Mio. Euro). Erstmals überschritt die Gruppe im abgelaufenen Jahr die Marktanteilsgrenze von einem Prozent. Die Barmenia Versicherungen entwickelten sich im Jahr 2012 weiter zum Universalversicherer. So betrugen die Absatzanteile im Lebensversicherungsgeschäft 43,6, im Krankenverversicherungsgeschäft 43,4 und im Sach/HUK-Geschäft 13,0 Prozent.

"Wir blicken auf ein bewegtes Jahr 2012 zurück, das mit seinen politischen und wirtschaftlichen Entwicklungen zum Teil erheblichen Einfluss auf das Geschäftsmodell der Versicherer hatte", so der Vorstandsvorsitzende der Barmenia Versicherungen, Josef Beutelmann. "Die Einführung der Unisex-Tarife war eine Herkulesaufgabe, die wir pünktlich und reibungslos umsetzen konnten. Heute präsentieren wir uns damit als Universalversicherer, der für seine Kunden in allen Sparten qualitativ hochwertige und vielseitige Produkte bereit hält. In unserer neuen Kranken-Tariflinie "einsA“ bescheinigt uns Franke & Bornberg Anfang 2013 eine exzellente Produktqualität. So wurde in jeder Kategorie (Grund-, Standard- und Topschutz) mindestens ein Tarif mit der Bestnote "FFF“ (hervorragend!) ausgezeichnet. Die jüngst erschienene Assekurata-Studie "Unisex in der PKV“ bestätigt uns beste Erfüllungsgrade bei den Mindestanforderungen. Im Übrigen erhielten auch unsere BU-Produkte hervorragende Benotungen, sowohl von Franke & Bornberg als auch von Morgen & Morgen. Deshalb bin ich überzeugt, dass wir das Jahr 2013 erfolgreich bewältigen werden."

Barmenia Krankenversicherung a. G. -

Wirtschaftliches Ergebnis auf hohem Niveau / Sicherheitsmittel weiter gestärkt / Vorreiter beim "Pflege-Bahr"-Tarif / Vollversicherungsbeiträge im Durchschnitt gesenkt

Die Barmenia Krankenversicherung wies mit 213,6 Mio. Euro ein hervorragendes wirtschaftliches Ergebnis vor Steuern auf. Wesentlichen Einfluss darauf hatten die rückläufigen Aufwendungen für den Versicherungsbetrieb und ein trotz der weiterhin angespannten Lage am Finanzmarkt verbessertes Kapitalanlagenergebnis. Die Beitragseinnahmen wuchsen im Berichtsjahr um 3,1 Prozent auf 1.531,9 Mio. Euro. Das bewährte Leistungsmanagement wirkte sich positiv auf die Aufwendungen für Versicherungsfälle (1.020,8 Mio. Euro) aus, deren Steigerungsrate sich mit 2,6 Prozent unterhalb der des Marktes (vor. +4,8 Prozent) bewegte. Der Gesamtbestand belief sich Ende 2012 auf 1.245.361 Personen (-0,5 Prozent), wobei in der Vollversicherung in der Zielgruppe der Angestellten ein Wachstum von 2,1 Prozent zu verzeichnen war. Das Qualitätssegment der Ärzte wuchs um 3,1 Prozent. Aus der erfolgsabhängigen Rückstellung für Beitragsrückerstattung (RfB) wurden mit 48,4 Mio. Euro mehr Mittel als im Vorjahr (43,5 Mio. Euro) eingesetzt, um an mehr als 82.000 in der Vollversicherung leistungsfrei gebliebene Kunden bar ausgeschüttet zu werden. Im Übrigen konnten sich vollversicherte Kunden auch über im Durchschnitt gesunkene Beiträge freuen. Aus dem Ergebnis des Geschäftsjahres 2012 flossen 19,0 Mio. Euro in das Eigenkapital, so dass dieses auf 286,0 Mio. Euro (Vj.: 267,0 Mio. Euro) anwuchs. Die Eigenkapitalquote verbesserte sich von 18,0 auf 18,7 Prozent und bleibt damit marktüberdurchschnittlich.

Bereits im Dezember kam die Barmenia Krankenversicherung als erster Krankenversicherer mit einem "Pflege-Bahr"-Tarif auf den Markt. Heute beläuft sich die Anzahl der versicherten Personen im policierten Neugeschäft 5.275 Personen.

Im m-rating des map-report, bei dem der Krankenversicherer erstmals teilnahm, erzielte die Barmenia die Note "mm", das heißt sehr gut.

Barmenia Lebensversicherung a. G. – Wachstumsschub im Neugeschäft bei Renten- und Berufsunfähigkeitsversicherungen / Laufende Verzinsung über Marktniveau

Deutliche Zuwachsraten verzeichnete der Lebensversicherer im Neugeschäft bei Renten- und Berufsunfähigkeitsversicherungen. Der Wachstumsschub war im Wesentlichen auf die Berufsunfähigkeitsversicherungen zurückzuführen. Während der Markt insgesamt beim Neuzugang hinsichtlich Stückzahl und laufendem Beitrag im Minus lag, wies die Barmenia Lebensversicherung hier Zuwachsraten auf. Insgesamt machte das Neuzugangswachstum bei 19.739 neu abgeschlossenen Verträgen +16,1 Prozent aus. Gemessen am laufenden Jahresbeitrag lag der Neuge-schäftszugang bei 19,8 Mio. Euro (+17,2 Prozent). Der Bestand wuchs, bezogen auf die Versicherungssumme, um 11,9 Prozent auf 8.777,7 Mio. Euro (Vj.: 7.840,7 Mio. Euro). Die Solvabilitätsanforderungen wurden im Jahr 2012 erneut übererfüllt. Die Eigenkapitalquote erhöhte sich von 30,4 Prozent in 2011 auf 31,6 Prozent in 2012. Mit einer laufenden Verzinsung aus Rechnungszins zuzüglich Zinsüberschussbeteiligung in Höhe von 3,75 Prozent liegt die Barmenia Lebensversicherung 2013 über Marktniveau.

Barmenia Allgemeine Versicherungs-AG – Kräftiges Bestands- und Beitragswachstum / Combined Ratio weiter gesunken

Die Barmenia Allgemeine Versicherungs-AG setzte im Jahr 2012 die erfolgreiche Geschäftsentwicklung der Vorjahre fort und erzielte erneut ein gutes Gesamtergebnis. Besonders positiv für den Geschäftsverlauf war die Steigerung des Neugeschäfts. Ein besonderer Wachstumsimpuls ging dabei von der Kfz-Versicherung aus, was sich auch im Ausbau des Vertragsbestands widerspiegelt. Neben der Kfz-Versicherung trugen vor allem die Haftpflicht-, aber auch die Unfallversicherung zum überdurchschnittlichen Wachstum bei. Das Ergebnis vor Steuern erreichte 10,6 Mio. Euro (Vj.: 12,1 Mio. Euro). Die gesamten Beitragseinnahmen übertrafen mit 97,9 Mio. Euro den Vorjahreswert um 8,8 Prozent. Somit entwickelte sich das Unternehmen dynamischer als der Marktdurchschnitt. Der Bestand umfasste Ende 2012 591.530 Verträge mit mindestens einjähriger Laufzeit und steigerte sich damit um 9,0 Prozent. Am stärksten war das Stückzahlplus in der Kraftfahrtversicherung (+23,5 Prozent) und hob sich damit positiv vom Markt ab. Die Combined Ratio verbesserte sich mit 87,8 Prozent (Vj.: 90,8 Prozent) auf einen im Marktvergleich hervorragenden Wert. Die Eigenkapitalquote stieg auf 89,1 Prozent. Das Eigenkapital erhöhte sich um 12,6 Prozent auf 62,4 Mio. Euro.

Aussichten/Herausforderungen

Nach den umfangreichen und ressourcenbindenden Arbeiten zur Einführung der Unisex-Tarife mangelt es auch in diesem Jahr nicht an weiteren Herausforderungen. Auf der Agenda stehen Gesetzesinitiativen der EU wie SEPA (Single Euro Payments Area), Solvency II und andere. Darüber hinaus bewegen soziologische und politische Aspekte den Geschäftsalltag.

So haben sich auch die Barmenia Versicherungen im Jahr 2013 bedeutende Ziele gesetzt. "Wir arbeiten permanent an der Entwicklung weiterer Qualitätstarife und am Ausbau von Qualitätsgeschäft in allen Sparten. Durch unsere Markenoffensive werden wir heute deutlich stärker als Universalversicherer, mit mehr als einer starken PKV wahrgenommen. Nicht zuletzt durch unsere stärkere mediale Präsenz, unseren neuen Slogan und unser neues Logo", so Josef Beutelmann, Vorstandsvorsitzender der Barmenia-Gruppe. "Man lebt mit der Barmenia einfach besser, denn wir sind rundum Serviceversicherer. Nicht nur unsere Kunden, auch unsere Vertriebspartner profitieren von modernsten Technologien. Apps für iPad und iPhone erleichtern die Abwicklung bei der Beratung, im Schadensfall und bei der Leistungsabrechnung in der privaten Krankenversicherung. Die Servicequalität auszubauen, ist außerordentlich wichtig und unser Anspruch, will aber auch bedient werden. Wir möchten das Jahr 2013 nutzen, um uns mit unseren Stärken zu präsentieren, das Geschäft in den Sparten LV und Sach / HUK auszubauen, Kostenvorteile durch Prozessoptimierung zu nutzen, um unseren Vertriebspartnern und Kunden ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis und weiterhin optimalen Service anbieten zu können. Mit unseren neuen Unisex-Tarifen in allen Sparten sind wir hervorragend im Markt positioniert. Auch mit unserem "Pflege-Bahr"-Tarif, dessen Leistungen deutlich über den gesetzlichen Mindeststandards liegen, wollen wir punkten", so Beutelmann weiter, "und natürlich das Geschäft mit betrieblichen Krankenversicherungen (bKV) forcieren."

"Nicht zuletzt stellen wir uns der Herausforderung, im Wahljahr 2013 den speziellen Nutzen der privaten Kranken-Vollversicherung herauszustellen und die Vorteile unseres dualen Gesundheitssystems zu unterstreichen. Nach dem medialen Dauerfeuer, das uns im letzten Jahr entgegen schlug, ist es an der Zeit, Aufklärung zu leisten. Wir müssen die Stärken unseres Systems kommunizieren und in Dialog treten mit denen, die das Angebot der Branche kritisch betrachten. Unsere Branche ist stark. Regelmäßig ermittelte Meinungsumfragen namhafter Meinungsforschungsinstitute bestätigen Spitzenwerte bei der Kundenzufriedenheit. Auch die Lebensversicherung ist aus meiner Sicht zu Unrecht in der Kritik. Die Stärken der Lebensversicherung liegen im Ausgleich der Lebensrisiken des Einzelnen in einer Gemeinschaft von Versicherten und in langfristigen Garantien. Derzeit rund 89 Millionen Lebensversicherungsverträge in Deutschland zeigen, dass die Lebensversicherung offensichtlich besser ist als ihr Ruf!"

Die Barmenia-Gruppe strebt im Jahr 2013 weiter solides Wachstum an und gestaltet ihre Zukunft servicestark, innovativ und nachhaltig.

Pressemeldung, Kennzahlen und Bilder-Download unter www.presse.barmenia.de.

Gesamtvorstand hier

Download:

Kennzahlen 2012

Pressekontakt:
Marina Weise-Bonczek
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: 0202 438-2718
Fax: 0202 438-032718
X