Live-Chat

Sie brauchen unsere Hilfe oder haben Fragen an unsere Kundenbetreuung?

Barmenia Versicherungen

Barmenia-Allee 1
42119 Wuppertal
Telefon: 0202 438-2906
E-Mail: info@barmenia.de

Mail schreiben

Rufen Sie uns an, wir beraten Sie gerne auch telefonisch.

0202 438-2906

Callback
Newsletter-Abo
Ihre Barmenia vor Ort
Newsletter-Abo

Barmenia Unternehmertag – Im Zeichen des demografischen Wandels

Wuppertal, 1. September 2016 – Alternde Belegschaften, sinkende Geburtenraten, weniger Auszubildende und Fachkräftemangel: Der demografische Wandel verändert die Arbeitswelt hierzulande dramatisch und wird Unternehmen und Gesellschaft in den kommenden Jahren vor enorme Herausforderungen stellen. Vor diesem Hintergrund hatte die Barmenia zum Bergischen Unternehmertag geladen. Über 80 Unternehmerinnen und Unternehmer sowie Personalverantwortliche aus Wuppertal und dem Bergischen Land diskutierten mit Dr. Andreas Eurich, Vorstandsvorsitzender der Barmenia Versicherungen, über das Thema Demografie und dessen Einfluss auf die Wirtschaft und Unternehmen in der Region.

Seit mehr als 30 Jahren ist die Geburtenrate in Deutschland konstant niedrig. Als Folge wird die deutsche Gesellschaft in den nächsten Jahrzehnten stark altern. Ein Phänomen, das einen Teil des demografischen Wandels darstellt und erheblichen Einfluss auf Städte, Kommunen und Länder nimmt. Auch auf dem Arbeitsmarkt sind die Auswirkungen immer deutlicher zu spüren. Die Belegschaften in den Unternehmen altern. Zu wenige junge Menschen stehen der Arbeitswelt zur Verfügung. Bereits heute können 20 Prozent aller Lehrstellen in der Industrie nicht besetzt werden. 2020 werden 1,39 Millionen Arbeitskräfte fehlen. Bis 2050 wird die Zahl der Mitarbeiter von heute 45 Millionen auf 29 Millionen sinken. Der fehlende Nachwuchs hat Konsequenzen für Sozialsysteme und insbesondere auch für Unternehmen. Es wird immer schwieriger, die richtigen Arbeitskräfte für die richtigen Arbeitsplätze zu finden.

Vor diesem Hintergrund diskutierten Bernhard Schindler, Präsident des Demografie Campus, OBI-Gründer, Prof. Manfred Maus, Dr. Johannes Weingart, Dr. Peter Janßen, Geschäftsführer des Bildungswerks der Nordrhein-Westfälischen Wirtschaft, Andreas Mucke, Oberbürgermeister der Stadt Wuppertal, mit Dr. Andreas Eurich, Vorstandsvorsitzender der Barmenia Versicherungen und Barmenia-Personalvorstand Kai Völker über Herausforderungen und mögliche Strategien, wie sich der demografische Wandel und seinen Folgen meistern lassen.

Die Lösungsansätze, die auf der Veranstaltung präsentiert wurden, waren vielfältig: Arbeitgeber und Unternehmen müssen sich rechtzeitig so aufstellen, dass sie als Unternehmen in der Region für neue Arbeitnehmer und Fachkräfte eine Strahlkraft entwickeln: Alterung von Erwerbstätigen als Chance zu begreifen, dem zu erwartenden Arbeitskräftemangel durch mehr Flexibilität und neue Arbeitszeitmodelle zu begegnen. Das zu frühe Ausscheiden von Mitarbeitern bedeute nicht nur Wissensverlust, so der Tenor, sondern gefährde letztlich auch die Existenz der Unternehmen.

Die Barmenia hat sich bereits seit längerem der demografischen Entwicklung zugewandt. Als Versicherer und Arbeitgeber, der sich den Themen Nachhaltigkeit und Verantwortungsbewusstsein verschrieben hat, widmet sich das Unternehmen seit langem den kommenden Herausforderungen: Vereinbarkeit von Beruf und Familie, die Flexibilisierung der Arbeitszeit, Mehrgenerationenbelegschaft, Kooperationen mit Schulen und Universitäten zur Gewinnung jüngerer Mitarbeiter, Rekrutierungsstrategien für ältere Mitarbeiter: Ziel der Maßnahmen ist es, nicht nur jüngere, sondern auch ältere Arbeitnehmer zu gewinnen und vor allem hochqualifizierte Mitarbeiter langfristig zu halten.

Über die Barmenia Versicherungen

Die Barmenia Versicherungen zählen zu den großen unabhängigen Versicherungsgruppen in Deutschland. Als einer der größten Arbeitgeber in Wuppertal - mit über 1.700 Mitarbeitern am Standort - beschäftigen die Unternehmen rund 3.500 Mitarbeiter deutschlandweit. Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie für Arbeitnehmer ist der Geschäftsleitung ein wichtiges Anliegen. Soziales Engagement und Verantwortung für den Standort sind für die Gruppe selbstverständlich.

Unternehmertag

Dr. Andreas Eurich (mi.), Vorstandsvorsitzender der Barmenia Versicherungen, hatte zum Barmenia Unternehmertag geladen. Gäste waren unter anderem Wuppertals Oberbürgermeister Andreas Mucke (re.) und Dr. Peter Janßen, Geschäftsführer des Bildungswerks der Nordrhein-Westfälischen Wirtschaft.

Pressekontakt:
Jörg Droste
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: 0202 438-3281
Fax: 0202 438-033281
X