Live-Chat

Sie brauchen unsere Hilfe oder haben Fragen an unsere Kundenbetreuung?

Barmenia Versicherungen

Barmenia-Allee 1
42119 Wuppertal
Telefon: 0202 438-2906
E-Mail: info@barmenia.de

Mail schreiben

Rufen Sie uns an, wir beraten Sie gerne auch telefonisch.

0202 438-2906


Gerne rufen wir Sie zurück.

Callback
Ihre Barmenia vor Ort
Newsletter-Abo

Barmenia-Vorstandsgremien mit neuer Zusammensetzung: Norbert Lessmann und Heinz-Werner Richter scheiden nach äußerst verdienstvoller Tätigkeit aus

Wuppertal, 19. Dezember 2013 – Ende Dezember 2013 beenden Norbert Lessmann nach beinahe insgesamt 50 und Heinz-Werner Richter nach mehr als insgesamt 36 äußerst verdienstvollen Jahren ihre Tätigkeit in den Vorständen der Barmenia-Unternehmen. Neu in die Vorstände der Barmenia Kranken- und Lebensversicherung a. G. bestellten die Aufsichtsräte Christoph Laarmann und beriefen Kai Völker in die Vorstände der Barmenia Allgemeine Versicherungs-AG und der Barmenia Krankenversicherung a. G. Die neuen Vorstandsmitglieder starten ihre Tätigkeit offiziell am zweiten Januar 2014. Damit ist der Generationenwechsel in den Vorständen nun vollzogen.

Gesamtvorstand

Norbert Lessmann schaut zurück auf fast 50 Jahre sehr engagierte, verdienst- und vertrauensvolle Tätigkeit, davon mehr als 16 Jahre in den Vorständen. Er begann seine Karriere 1965 als Auszubildender in der Verwaltungs-Bezirksdirektion Dortmund. 1967 schloss er seine Ausbildung dort vorzeitig ab und absolvierte ab 1969 ein Studium an der Versicherungsakademie in Köln, das er 1972 als graduierter Betriebswirt beendete. Dann folgte sein erfolgreicher Weg in den Hauptverwaltungen in Wuppertal. Ab 1986 leitete er die Abteilung Vorstands-sekretariat und ab 1991 die Hauptabteilung Vorstandsstab. 1994 erweiterte sich sein Verantwortungsspektrum um die Linienfunktion Personal. Stellvertretendes Vorstandsmitglied wurde er 1997 bei der Barmenia Allgemeine sowie der Barmenia Krankenversicherung mit den Ressorts Leistung, Krankenversicherung, Schaden Allgemeine und Verwaltung. Die Bestellung zum ordentlichen Vorstandsmitglied aller drei Unternehmen erfolgte dann 1999 bei gleichzeitiger Erweiterung seiner Ressorts um Kundenservice, Personal sowie Vertrag Krankenversicherung. 2002 verantwortete er zusätzlich den Bereich Immobilien und somit auch den Neubau der Hauptverwaltungen. 2011 übernahm er zusätzlich den Leistungsbereich der Barmenia Lebensversicherung. In seiner Zeit als Vorstandsmitglied hat er sich insbesondere für eine effizientere Betriebsführung in der Krankenversicherung sowie eine leistungsfähige Kundenbetreuung eingesetzt. Er forcierte die Arzneimittelprüfung mit Hilfe der PZN-Datenbank, die vermehrten Kooperationen mit Pharmaherstellern und die Implementierung einer maschinellen Rechnungsprüfung. Ihm gelang es, den Service zu verbessern, mit Disease-Management-Programmen, dem Gesundheitsservice, einem vielfältigen Casemanagement und der Einführung der "mediLine". Darüber hinaus führte er die Vertrauensarbeitszeit ein, baute die Tele- und Teilzeitarbeit weiter aus und förderte maßgeblich die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Mit Einführung der U-3-Betreuung in der Barmenia-eigenen Kindertagesstätte trieb er die familienorientierte Personalpolitik voran. Über Jahrzehnte war er das Bindeglied zwischen Unternehmensführung und Betriebsrat.

Heinz-Werner Richter hat sich mehr als 36 Jahre, davon 20 Jahre in den Vorständen, erfolgreich und mit großem Engagement für die Unternehmen der Gruppe eingesetzt. Er kam 1977 als Diplom-Mathematiker zu den Barmenia Versicherungen. 1985 legte er die Aktuarprüfung ab und übernahm 1987 das Referat Mathematik und Tarif bei der Barmenia Allgemeine. In den Jahren 1992 bis 1993 leitete er die Hauptabteilung Betriebsorganisation, reorganisierte den Versicherungszweig Unfall und gestaltete die Provisionsverarbeitung der Barmenia Allgemeine neu. 1994 bestellten ihn die Aufsichtsräte zum stellvertretenden Vorstandsmitglied der Barmenia Allgemeine und der Barmenia Krankenversicherung, mit den Ressorts Betriebsorganisation, Datenverarbeitung, HUK-Betrieb sowie Sach- und Rückversicherung. 1995 folgte die Berufung zum stellvertretenden Mitglied in den Vorstand der Lebensversicherung und schließlich, 1996, bestellten ihn die Aufsichtsräte zum ordentlichen Vorstandsmitglied aller drei Unternehmen. Sein Zuständigkeitsbereich wurde auf die Hauptabteilung Mathematik Krankenversicherung ausgeweitet. 1999 übernahm er auch den mathematischen Bereich der Lebensversicherung. Heinz-Werner Richter setzte in der Zeit seines Wirkens zahlreiche IT-Projekte um, so zuletzt die Unisextarife inklusive der Deutschen-Förder-Pflegeversicherung ("Pflege-Bahr"). Die eProdukte über die Plattform adcuri wären ohne den gut aufgestellten IT-Bereich der Barmenia nicht denkbar gewesen. Mit dem elektronischen Abschlussweg trieb Heinz-Werner Richter die Prozessoptimierung und Nachhaltigkeit maßgeblich voran. Punktgenau gelangen ihm die Jahrtausendumstellung der Software und die Währungsumstellung auf den Euro. Aber nicht nur die Barmenia-Unternehmen profitierten von seinem Engagement, sondern auch die gesamte Assekuranz. So wirkte er z. B. in zahlreichen Fachausschüssen der Versicherungsverbände, in Arbeitskreisen und Gremien sowie als Vorstandsmitglied im Deutschen Aktuarverein.

Seit 1996 ist er als Vorsitzender des DAV-Ausschusses "Krankenversicherung" quasi der "oberste Aktuar" der privaten Krankenversicherer.

Neu in die Vorstände der Barmenia Kranken- und Lebensversicherung bestellten die Aufsichtsräte Christoph Laarmann. Nach seinem Studium der Mathematik an der Westfälischen Wilhelms-Universität, Münster, begann er im März 1990 seine Tätigkeit bei der Barmenia Lebensversicherung und wurde dort 1993 mit der Leitung der Abteilung Geschäftsplan beauftragt. Von 1999 bis 2005 verantwortete er die Hauptabteilung Tarif und Vertrag, Barmenia Allgemeine. Ab dem Jahr 2002 war er zudem als verantwortlicher Aktuar für die Barmenia Allgemeine tätig. Im Juli 2005 kehrte Christoph Laarmann als Leiter in die Hauptabteilung Mathematik der Barmenia Lebensversicherung zurück und ist auch dort Chefaktuar. Als stellvertretendes Mitglied der Vorstände wird Christoph Laarmann verantwortlich sein für die Ressorts Mathematik sowie Vertrag Barmenia Kranken- und Lebensversicherung und Tarif und Vertrag Barmenia Allgemeine.

Ebenfalls neu in die Vorstände der Barmenia Allgemeine Versicherungs-AG und der Barmenia Krankenversicherung beriefen die Aufsichtsräte Kai Völker. Kai Völker ist Diplom-Betriebswirt und gelernter Bankkaufmann und kam 1997 als Personalreferent zu den Barmenia Versicherungen. Im Jahr 2002 wechselte er als Unternehmensberater zur Accenture GmbH, Düsseldorf. 2006 kehrte er dann zur Barmenia zurück, leitete ein bedeutendes IT-Projekt und führte ab 2007 bis 2010 die Hauptabteilung IT-Unternehmensarchitektur. Im Jahr 2011 übernahm er die neu gegründete Hauptabteilung IT-Servicemanagement und wurde gleichzeitig Geschäftsführer der adcuri GmbH, einem Tochterunternehmen der Barmenia Allgemeine. Er wird als stellvertretendes Mitglied der Vorstände verantwortlich zeichnen für die Ressorts IT-Services, IT-Office, Kundenservice und Personal.

Dr. Andreas Eurich, Vorsitzender der Vorstände der Barmenia Versicherungen, würdigte die große Fachkompetenz sowie die Einsatzbereitschaft der scheidenden Kollegen: "Mein Dank gilt beiden Kollegen gleichermaßen. Sie haben maßgeblich an der Erfolgsgeschichte der Barmenia Versicherungen mitgeschrieben. Mit ihrer Kollegialität, aber auch ihrer sachlichen, pragmatischen Art, Probleme zu lösen, waren sie sowohl im Vorstand als auch bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern hoch respektiert. Die beiden neuen Kollegen begrüße ich herzlich und freue mich auf eine konstruktive Zusammenarbeit in den kommenden Jahren."

Die Pressemeldung erhalten Journalisten unter www.presse.barmenia.de. Kontakt auch unter www.facebook.de/barmenia, www.twitter.com/barmenia, www.xing.com/companies/barmenia.

Pressekontakt:
Marina Weise-Bonczek
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: 0202 438-2718
Fax: 0202 438-032718
X