Live-Chat

Sie brauchen unsere Hilfe oder haben Fragen an unsere Kundenbetreuung?

Barmenia Versicherungen

Barmenia-Allee 1
42119 Wuppertal
Telefon: 0202 438-2906
E-Mail: info@barmenia.de

Mail schreiben

Rufen Sie uns an, wir beraten Sie gerne auch telefonisch.

0202 438-2906

Callback
Newsletter-Abo
Ihre Barmenia vor Ort
Newsletter-Abo

Versicherungen für Studenten

Wuppertal, 01.09.2016 – Im Herbst beginnt für mehr als eine halbe Million junger Erwachsener das Studium. Schon vorher müssen sie einiges organisieren: eigene Wohnung, Stundenplan und den ersten Nebenjob. Versicherungsfragen stehen da häufig hinten an. Doch auch die sollten vor Beginn des Semesters geklärt werden.

Die wichtigste Versicherung ist auch die bequemste. Wer bei seinen Eltern krankenversichert ist, kann dies auch bleiben – zumindest bis zum 25. Geburtstag. Nebenjobber sollten allerdings genau auf ihren Lohn achten. Wer mehr als 450 Euro im Monat verdient, muss in die studentische Krankenversicherung einsteigen. Der Grundbeitrag liegt allerdings nur bei 70 Prozent des allgemeinen Beitragssatzes. Hinzu kommen Kosten für die Pflegeversicherung und ein Zusatzbeitrag der jeweiligen Krankenkasse. Grundsätzlich kann sich jeder Student zu Beginn des Studiums von der gesetzlichen Pflichtversicherung befreien lassen und sich privat versichern. Diese Entscheidung ist allerdings zumindest für den Rest des Studiums bindend.

Für die meisten steht zu Semesterbeginn der erste Umzug an. Ob in die eigene Wohnung, WG oder ins Wohnheim, die Sachen, die man mitnimmt, sind mitunter gar nicht so billig: Werden Laptop, Stereoanlage oder Waschmaschine beschädigt, kommt schnell ein Betrag von mehreren hundert Euro zusammen – für Studenten eine hohe Summe. Bevor sie allerdings eine eigene Hausratversicherung abschließen, sollten sie einen Blick in die Verträge ihrer Eltern werfen. Einige Tarife versichern auch die Studentenwohnung im Rahmen einer sogenannten Außenversicherung. Das gilt allerdings nur fürs Erststudium.

Geht versehentlich der Laptop des Mitbewohners zu Bruch, übernimmt die private Haftpflichtversicherung den Schaden. Die gute Nachricht: Auch hier sind Studenten kostenfrei bei den Eltern mitversichert. Voraussetzung ist, dass sie im Anschluss an die Schule ihr Studium aufnehmen. Wer ein freiwilliges soziales Jahr absolviert, bleibt trotzdem versichert. Auch Wartesemester (insgesamt maximal ein Jahr) sind kein Problem. Anders sieht es aus, wenn Studenten heiraten oder ein Zweitstudium beginnen, denn dann müssen sie eine eigene Haftpflichtversicherung abschließen. Um ganz sicher zu gehen, sollte man sich bei der Versicherung der Eltern informieren, bevor das Studium losgeht.

Barmenia Versicherungen
Die Barmenia zählt zu den großen unabhängigen Versicherungsgruppen in Deutschland mit mehr als einer Million Kunden und einem Bestand von über 1,9 Millionen Versicherungsverträgen. Das Produktangebot der Unternehmensgruppe reicht von Kranken- und Lebensversicherungen über Unfall- sowie Kfz-Versicherungen bis hin zu Haftpflicht- und Sachversicherungen. Für die Bezirksdirektion Aachen sind 32 Außen- und zwei Innendienstmitarbeiter beschäftigt. Deutschlandweit ist die Barmenia in den einzelnen Regionen mit ungefähr 50 Niederlassungen vertreten und bietet ihren Versicherungsnehmern direkten Service vor Ort.

Pressekontakt:
Marina Weise-Bonczek
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: 0202 438-2718
Fax: 0202 438-032718
X