Live-Chat

Sie brauchen unsere Hilfe oder haben Fragen an unsere Kundenbetreuung?

Barmenia Versicherungen

Barmenia-Allee 1
42119 Wuppertal
Telefon: 0202 438-2906
E-Mail: info@barmenia.de

Mail schreiben

Rufen Sie uns an, wir beraten Sie gerne auch telefonisch.

0202 438-2906

Callback
Newsletter-Abo
Ihre Barmenia vor Ort
Newsletter-Abo

Rechtzeitig impfen lassen – die nächste Grippewelle kommt bestimmt

Wuppertal, 20.09.2016 - Der Herbst lässt grüßen und zeigt sich von seiner goldenen Seite. Doch das schöne Wetter täuscht, denn die nächste Grippewelle steht uns bevor – mit Husten, Schnupfen und Fieber. Gewöhnlich rollt sie nach dem Jahreswechsel über Deutschland. Wen es erwischt, bei dem steigt innerhalb weniger Stunden die Körpertemperatur, Muskeln und Gelenke beginnen zu schmerzen, ein trockener Husten und bohrende Kopfschmerzen kommen hinzu.

Anstecken kann sich jeder, auch völlig gesunde Menschen. Umso wichtiger, sich rechtzeitig gegen eine Infektion impfen zu lassen. Der beste Zeitpunkt dafür ist Oktober bis November. Es dauert ungefähr zwei Wochen, bis der Impfstoff seine volle Wirkung entfalten kann.

Ausgelöst wird die Erkrankung durch Influenza-Viren. Es gibt insgesamt drei verschiedene Virusstämme, die sich ständig verändern. Deshalb werden jedes Jahr neue Impfstoffe entwickelt, je nachdem, welcher Virustyp gerade kursiert. Die Grippeimpfung ist im Allgemeinen gut verträglich. Ältere Menschen und chronisch Kranke sollten ihren Impfschutz jährlich erneuern lassen. Auch Schwangeren wird eine Impfung empfohlen. Für diese Risikogruppen ist die Erkrankung besonders gefährlich. Es gibt zwar Medikamente, die das Virus eindämmen – sie sollen aber nur in den ersten zwei Tagen angewendet werden und haben häufig erhebliche Nebenwirkungen. Im Anschluss muss der Körper die Erreger aus eigener Kraft bekämpfen. Selbst eine unkomplizierte Grippe dauert fünf bis sieben Tage. Danach ist die Atemwegsschleimhaut besonders anfällig für Folgeerkrankungen. Diese verlaufen häufig schwerer als die eigentliche Grippe.

Neben einer Impfung können einfache Verhaltensregeln das Risiko einer Ansteckung mindern. Der Grippe-Erreger wird beim Sprechen und Husten übertragen oder durch direkten Hautkontakt, etwa beim Händeschütteln. Sogar an der Luft überlebt er mehrere Stunden. Berührt man mit den eigenen Händen das Gesicht, die Nase oder den Mund, macht man es den Viren besonders einfach, sich in den Schleimhäuten einzunisten. Regelmäßiges und gründliches Händewaschen unterbricht diesen Übertragungsweg. Wer sich zudem gesund ernährt und auch im Winter regelmäßig frische Luft tankt, ist gegen die Grippe bestens gewappnet.

Barmenia Versicherungen
Die Barmenia zählt zu den großen unabhängigen Versicherungsgruppen in Deutschland mit mehr als einer Million Kunden und einem Bestand von über 1,9 Millionen Versicherungsverträgen. Das Produktangebot der Unternehmensgruppe reicht von Kranken- und Lebensversicherungen über Unfall- sowie Kfz-Versicherungen bis hin zu Haftpflicht- und Sachversicherungen. Für die Bezirksdirektion Aachen sind 32 Außen- und zwei Innendienstmitarbeiter beschäftigt. Deutschlandweit ist die Barmenia in den einzelnen Regionen mit ungefähr 50 Niederlassungen vertreten und bietet ihren Versicherungsnehmern direkten Service vor Ort.

Pressekontakt:
Marina Weise-Bonczek
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: 0202 438-2718
Fax: 0202 438-032718
X