Live-Chat

Sie brauchen unsere Hilfe oder haben Fragen an unsere Kundenbetreuung?

Barmenia Versicherungen

Barmenia-Allee 1
42119 Wuppertal
Telefon: 0202 438-2906
E-Mail: info@barmenia.de

Mail schreiben

Rufen Sie uns an, wir beraten Sie gerne auch telefonisch.

0202 438-2906

Callback
Newsletter-Abo
Ihre Barmenia vor Ort
Newsletter-Abo

Pflegepflichtversicherung

Durch die Einführung der Pflegepflichtversicherung zum 01.01.1995 muss diese als obligatorischer Baustein zu einer privaten Krankenversicherung abgeschlossen werden. Die Höhe der Leistungen ist abhängig von dem Grad der Pflegebedürftigkeit. Zusätzlich bietet Ihnen die Barmenia umfangreiche Beratungsleistungen rund um das Thema Pflege.

Wie bereite ich mich auf eine Begutachtung vor? MEDICPROOF - der medizinische Dienst hat sich mit diesem Thema auseinander gesetzt. Hier gelangen Sie zum Videobeitrag.

Pflegestufe I
Leistungen Höhe / Monat Details
Häusliche Pflege 468 EUR
* 689 EUR
für eine häusliche Pflegehilfe durch anerkannte Pflegedienste
Teilstationäre Pflege 468 EUR
* 489 EUR
für teilstationäre Pflege in Tages- oder Nachtpflegeeinrichtungen, wenn häusliche Pflege nicht ausreichend sicher gestellt werden kann.
Pflegegeld 244 EUR
* 316 EUR
für Pflege durch Angehörige, Nachbarn usw. an Stelle der häuslichen Pflege durch anerkannte Pflegedienste
Vollstationäre Pflege 1.064 EUR für vollstationäre Pflege in anerkannten Pflegeheimen wenn häusliche Pflege nicht möglich ist
* Gilt für Personen mit dauerhaft erheblich eingeschränkter Alltagskompetenz im Sinne von § 45a SGB XI - das sind vor allem an Demenz erkrankte Menschen.
Pflegestufe II
Leistungen Höhe / Monat Details
Häusliche Pflege 1.144 EUR
*1.298 EUR
für eine häusliche Pflegehilfe durch anerkannte Pflegedienste
Teilstationäre Pflege 1.144 EUR
*1.298 EUR
für teilstationäre Pflege in Tages- oder Nachtpflegeeinrichtungen, wenn häusliche Pflege nicht ausreichend sicher gestellt werden kann.
Pflegegeld 458 EUR
*545 EUR
für Pflege durch Angehörige, Nachbarn usw. an Stelle der häuslichen Pflege durch anerkannte Pflegedienste
Vollstationäre Pflege 1.330 EUR für vollstationäre Pflege in anerkannten Pflegeheimen wenn häusliche Pflege nicht möglich ist
* Gilt für Personen mit dauerhaft erheblich eingeschränkter Alltagskompetenz im Sinne von § 45a SGB XI - das sind vor allem an Demenz erkrankte Menschen.
Pflegestufe III
Leistungen Höhe / Monat Details
Häusliche Pflege 1.612 EUR für eine häusliche Pflegehilfe durch anerkannte Pflegedienste
Teilstationäre Pflege 1.612 EUR für Pflege in Tages- oder Nachtpflegeeinrichtungen, wenn häusliche Pflege nicht ausreichend sicher gestellt werden kann.
Pflegegeld 728 EUR für Pflege durch Angehörige, Nachbarn usw. an Stelle der häuslichen Pflege durch anerkannte Pflegedienste
Vollstationäre Pflege 1.612 EUR für vollstationäre Pflege in anerkannten Pflegeheimen wenn häusliche Pflege nicht möglich ist, in Härtefällen auch 1.825,00 EUR
weitere Leistungen
Leistungen Höhe / Monat Details
Pflegehilfsmittel 100 % der im Pflegehilfsmittelverzeichnis aufgeführten Hilfsmittel. Die Hilfsmittel werden von der Pflegepflichtversicherung leihweise zur Verfügung gestellt.
Hilfsmittel 40 EUR die zum Verbrauch bestimmt sind
Statistik über Einhaltung der Begutachtungsfristen gemäß § 18 (3) SGB XI

Wurde ein Antrag zur Feststellung einer Pflegestufe gestellt, beauftragt die Pflegekasse den Medizinischen Dienst der Krankenversicherung bzw. MEDICPROOF, um den Umfang der Pflegebedürftigkeit festzustellen. Zur Klärung der Ansprüche erfolgt spätestens 5 Wochen nach Eingang des Antrags die Entscheidung der Pflegekasse. In besonders dringlich gelagerten Situationen wird sogar innerhalb einer Frist von einer bzw. zwei Wochen entschieden.

Ab dem 31.10.2012 ist jährlich jeweils zum 31.03. des Folgejahres von der jeweiligen Pflegekasse bzw. Pflegeversicherung eine Statistik über die Einhaltung dieser Fristen zu veröffentlichen. Es gibt verschiedene Gründe, warum eine Frist im Einzelfall nicht eingehalten werden konnte. Hierzu zählen zum Beispiel stationäre Krankenhaus- oder Rehabilitationsbehandlungen, Urlaub oder Krankheit der Pflegeperson, Feiertage (Weihnachten/Ostern), Glatteis, etc..

 Begutachtungen
insgesamt
Leistungsentscheidungen
ausserhalb der Frist
prozentual
5 Woche2789250,9
2 Wochen2900,0
1 Woche20921,0

Datenstand per 31.12.2015

Inhalt des § 18 SGB XI

Private Pflegeberatung: COMPASS

Pflegebedürftigkeit ist ein Thema, das für alle Betroffenen und Beteiligten viele Fragen aufwirft. Lassen Sie sich beraten.

Pflegestärkungsgesetz

Die Bundesregierung hat mit dem Pflege-Neuausrichtungs-Gesetz (PNG) und dem Pflegestärkungsgesetz auf den demografischen Wandel und die Herausforderungen der Zukunft in der Privaten Pflegepflichtversicherung reagiert.

Deutsche-Förder-Pflege (sog. Pflege-Bahr)

Für alle, die mehr wollen: finanzielle Absicherung im Pflegefall - inklusive staatlicher Förderung. Versicherungskompetenz der Barmenia kombiniert mit persönlicher Hilfe der Johanniter.

X