Live-Chat

Sie brauchen unsere Hilfe oder haben Fragen an unsere Kundenbetreuung?

Barmenia Versicherungen

Barmenia-Allee 1
42119 Wuppertal
Telefon: 0202 438-2906
E-Mail: info@barmenia.de

Mail schreiben

Rufen Sie uns an, wir beraten Sie gerne auch telefonisch.

0202 438-2906

Callback
Newsletter-Abo
Ihre Barmenia vor Ort
Newsletter-Abo

Zahnvorsorge

Unsere Zähne leisten jeden Tag Schwerstarbeit. Sie müssen tausendfach fest zubeißen, sind Heißem oder Kaltem ausgesetzt, werden von Süßem oder Saurem angegriffen und sollen bei all der Belastung auch noch strahlend aussehen. Eigentlich halten unsere Zähne das gut aus, immerhin ist der Zahnschmelz die härteste Substanz des menschlichen Körpers. Trotzdem können und sollen wir einiges tun, um unseren Zähnen den lebenslangen Knochenjob zu erleichtern.

Die häufigste Ursache für Zahnentfernungen sind heutzutage Karies, Wurzelentzündungen und Paradontitis. In vielen Fällen sind diese Erkrankungen vermeidbar, weil sie auf nachlässige Zahnpflege, Stress, schlechte Ernährung oder Rauchen zurückzuführen sind. Jeder Mensch kann also selber viel zur Schönheit und Gesundheit seines Gebisses beitragen.

Optimale Zahnvorsorge ist ein Gemeinschaftsprojekt: Patient und Zahnarzt sollten Hand in Hand für gesunde Zähne sorgen. Der regelmäßige Besuch beim Profi ist wichtig. Nicht nur, um frühzeitig Erkrankungen erkennen und behandeln zu können, sondern auch um in puncto Mundhygiene beraten zu werden. Eine Vorsorgeuntersuchung gehört bei Erwachsenen daher einmal im Jahr in den Kalender. Bei Kindern ist ein Halbjahresturnus ratsam.

Zahnpflege - Was Sie selber tun können

Zur täglichen Mundhygiene gehört natürlich das Zähneputzen - am besten zweimal täglich. Der Zahnarzt berät, welche Technik am wirkungsvollsten ist. Auch die Auswahl der richtigen Zahnbürste und -pasta sorgt für ein strahlendes Lächeln. Zahnseide gehört nicht nur in die Handtaschen der Damen, sondern in jeden Badezimmerschrank. Mit der Bürste kann man nämlich nie den gesamten Zahnbelag entfernen. Speziell die schwer zugänglichen Zahnzwischenräume sind ohne die Reinigung mit Zahnseide ein Paradies für Zahnstein und Bakterien. Die tägliche Anwendung von Zahnseide hilft daher, Karies und Paradontitis effektiv vorzubeugen.

Prophylaxe – Ein Job für die Profis

Zusätzlich zur Mundhygiene in den eigenen vier Wänden bieten Zahnärzte professionelle Zahnreinigung in der Praxis an. Darunter versteht man eine mechanische Reinigung, die von speziell geschulten, zahnmedizinischen Prophylaxe-Assistenten oder Dental-Hygienikern durchgeführt wird. Denn selbst bei akribischer Zahnpflege ist es kaum möglich, alle Nischen und Zwischenräume im Mund zu säubern. Bei der professionellen Zahnreinigung werden Ablagerungen wie Plaque und Zahnstein mittels Ultraschall-Geräten, Schabern und Mini-Sandstrahlern restlos entfernt. Zum Abschluss werden die Zähne poliert und mit Fluorid-Gel versorgt, das den Zahnschmelz regeneriert. Auf den nun glatten und bakterienfreien Flächen kann sich neuer Belag nur sehr schwer ansiedeln.

Abhängig von individuellen Lebens- und Essgewohnheiten, aber natürlich auch vom Gesundheitszustand des Gebisses, ist eine professionelle Zahnreinigung alle sechs bis zwölf Monate zu empfehlen. Die tägliche Mundhygiene ersetzt die Zahnreinigung trotzdem nicht.

X