Live-Chat

Sie brauchen unsere Hilfe oder haben Fragen an unsere Kundenbetreuung?

Barmenia Versicherungen

Barmenia-Allee 1
42119 Wuppertal
Telefon: 0202 438-2906
E-Mail: info@barmenia.de

Mail schreiben

Rufen Sie uns an, wir beraten Sie gerne auch telefonisch.

0202 438-2906


Gerne rufen wir Sie zurück.

Callback
Ihre Barmenia vor Ort
Newsletter-Abo

Ernährungsmythen - Was stimmt überhaupt?

Macht spätes Essen wirklich dick? Sind drei Liter Wasser am Tag wirklich gesund? Viele Mythen rund um das Thema Ernährung kursieren. Viele davon stimmen gar nicht. Unser DonCyan deckt diese auf.

Dunkles Brot ist gesünder als helles Brot - stimmt das überhaupt?

DonCyan backt ein Schwarzbrot Je dunkler das Brot, desto gesünder muss es sein - so lautet ein Ernährungsmythos. Nicht jedes dunkle Brot ist auch gesund. Denn oft handelt es sich dabei um eine optische Täuschung. Teilweise machen sich die Produzenten diesen Irrglauben zu Nutze und färben das Brot mit z.B. Zuckercouleur dunkel ein. Dadurch wirkt das Brot gesünder, es enthält aber im Endeffekt mehr Zucker als viele Weiß- oder Graubrote.

Ob ein Brot gesund ist oder nicht, hängt in erster Linie vom Vollkorn-Anteil ab. Je höher der Anteil des vollen Korns, desto mehr Vitamine und Ballaststoffe sind im Brot enthalten.

Tipp: Wenn Sie sich unsicher sind, dann fragen Sie einfach beim Bäcker nach!

Täglich 3 Liter Wasser trinken, ist gesund - stimmt das überhaupt?

DonCyan trinkt zu viel Wasser Nicht ganz, denn wir nehmen Wasser auch über Lebensmittel auf. Es muss also nicht die gesamte Menge, die wir zu uns nehmen sollten, tatsächlich getrunken werden. Unsere Empfehlung: Wer viel körperliche Arbeit verrichtet, Sport macht oder sich bei hohen Temperaturen draußen aufhält, braucht natürlich mehr Wasser. Trinken sollten wir täglich circa 1,5 Liter.

Tipp: Gesunde Menschen sollten einfach auf ihr Durstgefühl hören und sich nicht zwingen, mehr zu trinken. Wer keinen Durst aufkommen lässt, trinkt auch genug.

Schnaps ist gut für die Verdauung - stimmt das überhaupt?

DonCyan trinkt zu viel Alkohol Dass Schnaps die Verdauung anregen soll, ist ein Mythos. Zwar behauptet der Volksmund, dass ein Schnaps nach einem üppigen Essen die Verdauung ankurbelt, tatsächlich ist jedoch genau das Gegenteil der Fall. Denn durch Alkohol wird die Fettverbrennung gehemmt, das Essen liegt also noch länger schwer im Magen als zuvor.

Sobald Alkohol aufgenommen wird, beschäftigt sich der Körper in erster Linie mit dem Abbau des Alkohols, wodurch die Verdauung verzögert wird.

Schnaps und Co. haben zwar eine entspannte Wirkung auf den Körper, jedoch sollte man nicht nach jedem Essen Alokohol trinken.

Eier erhöhen den Cholesterinspiegel - stimmt das überhaupt?

DonCyan mit Eiern und Hühnern Falsch! Eier enthalten zwar viel Cholesterin und zu viel Cholesterin belastet das Herz und die Gefäße. Entscheidend ist aber, dass Eier sich nicht auf den Cholesterinspiegel niederschlagen. Das Cholesterin aus Eiern hat wegen des Regulationsmechanismus des Körpers wenig Einfluss auf den Cholesterinspiegel im Blut.

Eier sind wertvolle Lebensmittel und enthalten u.a. Vitamin A und Vitamin E. Daher können gesunde Menschen gerne jeden Tag ein Ei essen.

Kaffee entzieht dem Körper Wasser - stimmt das überhaupt?

DonCyan trinkt zu viel Kaffee Im Cafe gibt es oft zum Espresso ein Glas Wasser. Nach jeder Tasse Kaffee sollte man ein Glas Wasser trinken, heißt es doch. Warum? Weil Kaffee dem Körper Wasser entzieht.

Stimmt nicht. Kaffee hat keinen negativen Einfluss auf den Wasserstand im Körper. Kaffee hat zwar einen harntreibenden Effekt, besteht aber selbst zum Großteil aus Wasser und sorgt somit für eine positive Wirkung auf den Flüssigkeitsstand im Körper.

Dennoch sollte man nicht den ganzen Tag Kaffee trinken.

Ein Apfel deckt den täglichen Vitaminbedarf - stimmt das überhaupt?

DonCyan mit viel Obst Falsch! Äpfel sind zwar gesund - den Vitaminbedarf eines ganzen Tages kann ein Apfel jedoch nicht decken. Äpfel enthalten viele Vitamine, u.a. Vitamin C und Vitamin E. Allerdings ist die Menge der enthaltenen Vitamine nicht groß genug, um den gesamten Bedarf eines Tages zu decken.

Tipp: Wählen Sie unterschiedliche Portionen von Obst und Gemüse aus und kombinieren Sie die verschiedenen Sorten. Dann sollten Sie den optimalen Vitaminbedarf des Tages gedeckt haben.

Kartoffeln machen dick - stimmt das überhaupt?

DonCyan Couchpotato Mythos: Kartoffeln machen dick.

Kartoffeln haben Unmengen an Kohlenhydraten und machen deshalb dick. Dieser Ernährungsmythos hat sich fest in unseren Köpfen verankert. Und doch sind wir Deutschen Kartoffelfans. Ob Bratkartoffeln, Pommes oder einfach gekocht - ohne Kartoffeln könnten wir gar nicht leben.

Zum Glück: Kartoffeln machen grundsätzlich nicht dick, lediglich die Zusätze, die z.B. beim Braten oder Frittieren verwendet werden. Kartoffeln haben nämlich für sich genommen nur 70-100 kcal pro 100 g und stehen damit besser da als manches Obst oder auch Reis und Nudeln.

Von Schokolade bekommt man Pickel - stimmt das überhaupt?

DonCyan bekommt Pickel Mythos: Von Schokolade bekommt man Pickel.

Die Verlockungen und Naschereien lauern überall. Hartnäckig hält sich der Mythos, dass man durch Schokolade Pickel bekommt. Doch wissenschaftlich ist dies nicht nachgewiesen und auch nicht richtig. Pickel entstehen durch verstopfte Hautporen und eine überschüssige Talgproduktion. Für Pickel ist also eher der Hormonhaushalt verantwortlich. Wer reine Haut hat, bekommt von einem hohen Schokoladenkonsum keine Pickel. Bei Menschen, die jedoch zu unreiner Haut neigen, können fettreiche und ungesunde Lebensmittel jedoch Hautunreinheiten fördern.

Spätes Essen macht dick - stimmt das überhaupt?

DonCyan im Bett und isst noch Mythos: Spätes Essen macht dick.

Wer die Hauptmahlzeit am Abend zu sich nimmt, wird nicht zwangsläufig dick. Es kommt auf die Gesamtanzahl der Kalorien an, die man täglich verzehrt. Heißt: Abends ist mehr erlaubt, wenn morgens und mittags die Mahlzeiten nicht zu üppig ausgefallen sind. Wer reichlich frühstückt und tagsüber ebenfalls ordentlich zugreift, sollte abends eher etwas Leichtes essen.

Fazit: Es ist egal, wann Sie essen – viel wichtiger ist was und wie viel. Wenn Sie nicht mehr Kalorien zu sich nehmen als Sie verbrauchen, d.h. viel Bewegung und Sport sind ebenfalls ein wichtiger Faktor, können Sie auch ruhig ein spätes Abendessen genießen.

Fett macht Fett - stimmt das überhaupt?

DonCyan mit Übergewicht auf dem Fahrrad Mythos: Fett macht Fett. Fette haben immer noch einen schlechten Ruf in unserer Gesellschaft. Falsch gedacht: Wir sollten am Tag zwischen 70 bis 80 Gramm Fett zu uns nehmen. Gesund sind ungesättigte Fettsäuren.

X