Live-Chat

Sie brauchen unsere Hilfe oder haben Fragen an unsere Kundenbetreuung?

Barmenia Versicherungen

Barmenia-Allee 1
42119 Wuppertal
Telefon: 0202 438-2906
E-Mail: info@barmenia.de

Mail schreiben

Rufen Sie uns an, wir beraten Sie gerne auch telefonisch.

0202 438-2906


Gerne rufen wir Sie zurück.

Callback
Ihre Barmenia vor Ort
Newsletter-Abo

Die Schadenmeldung

Nach einem Unfall kann der Autofahrer den Schadenersatz direkt bei der Autohaftpflichtversicherung des Unfallschuldigen geltend machen.

Setzen Sie sich sofort mit der örtlichen Niederlassung der gegnerischen Versicherung in Verbindung. Am schnellsten und bequemsten ist es, noch am Unfallort den Zentralruf der Autoversicherer zu kontaktieren. Der Zentralruf ermittelt unter der kostenfreien Rufnummer (0800) 25 026 00 die zuständige Versicherung des Unfallverursachers. Dort werden Ihre Daten aufgenommen und an den zuständigen Versicherer weitergeleitet. Sie können sich häufig auch direkt in den Schadenbereich der Versicherungsgesellschaft weiterverbinden lassen, so dass Sie unmittelbar mit der Versicherung den Sachverhalt abklären können.

Für Ihre Anfrage beim Zentralruf der Autoversicherer haben Sie folgende Kontaktmöglichkeiten:

  1. Kostenfreie Servicerufnummer: 0800 25 026 00
    (Aus dem Ausland erreichen Sie den Zentralruf unter +49 40 300 330 300.)
  2. Fax: +49 40 33965-401
  3. Anfrageformular online: www.zentralruf.de/anfrageformular
  4. Mobiles Anfrageformular für Smartphones: mobile.zentralruf.de

Damit Sie die Reparaturkosten nicht bei Abholung des Fahrzeuges aus eigener Tasche vorschießen müssen, können Sie in der Werkstatt eine Reparaturkosten-Übernahme-Erklärung unterschreiben. Die Werkstatt nimmt dann mit dem zuständigen Versicherungsunternehmen Kontakt auf und lässt sich die Erklärung vom Versicherer gegenzeichnen. Ist die Gegenzeichnung erfolgt, rechnet die Werkstatt direkt mit der Versicherung ab. Sie brauchen dann die Reparaturkosten nicht vorzuschießen und die Unfallregulierung wird beschleunigt.

Schädiger im Ausland versichert

Ist der Schädiger im Ausland versichert und ereignet sich der Unfall in Deutschland, dann melden Sie den Schaden an:

Deutsches Büro Grüne Karte
Postfach 10 14 02
20009 Hamburg
Fax: 040 334404-00
http://www.gruene-karte.de/
Notieren Sie die Daten aus der Grünen Karte des Unfallverursachers, wenn möglich kopieren Sie diese oder fotografieren Sie diese mit einer Fotokamera. In jedem Falle notieren Sie die Versicherungsnummer. Das Deutsche Büro Grüne Karte beauftragt ein Versicherungsunternehmen, das den Schaden nach deutschem Recht reguliert. Sofern die Daten des Versicherungsnehmer, des Halters und des Fahrers nicht identisch sind, notieren Sie sich auch bitte die Daten des Fahrers.

Verkehrsopferhilfe e. V

Wenn die Autohaftpflichtversicherung des Unfallverursachers nicht festgestellt werden kann, weil dieser sich unerlaubt vom Unfallort entfernt hat oder wenn der Schaden vorsätzlich herbeigeführt wurde, oder wenn das unfallverursachende Kfz nicht versichert war, wenden Sie sich an:

Verein Verkehrsopferhilfe e. V.
Glockengießerwall 1
20095 Hamburg
Tel.: 040 3018-00
Fax: 040 301807-00
http://www.verkehrsopferhilfe.de

Achtung: Bei Unfallflucht ersetzt die Verkehrsopferhilfe nicht die Schäden am Fahrzeug, sondern ausschließlich Personen- und sonstige Schäden.

Bei Haftpflichtschäden (an gegnerischen Fahrzeugen)

Informieren Sie Ihren Versicherer bitte umgehend über jedes Ereignis, bei dem in Verbindung mit Ihrem Fahrzeug ein Sach- oder Personenschaden entstanden ist. Dieser wird prüfen ob und in welcher Höhe eine Verpflichtung zum Schadenersatz besteht. Daher sollten Sie auch Schäden melden, bei denen gegen Sie Schadenersatzansprüche geltend gemacht werden, obwohl Sie Ihren Unfallgegner als Verursacher ansehen.

Ansprüche gegen Dritte

Denken Sie daran, dass für Unfallfolgen nicht allein die Haftpflichtversicherung eintritt. Je nach Lage des Falles müssen Sie informieren:

  • Kaskoversicherung: damit dieser Gelegenheit zur Besichtigung des Fahrzeugs hat. Schäden durch Brand, Diebstahl und Tiere sind außerdem umgehend der Polizei anzuzeigen.
  • Insassenunfallversicherung
  • Rechtsschutzversicherung
  • Schutzbrief der Autoversicherer
  • Private Unfall- oder Lebensversicherung
  • Arbeitgeber
  • Gesetzliche oder private Krankenversicherung
  • Gesetzliche Renten- oder Unfallversicherung

Erkundigen Sie sich bei Ihrem Arbeitgeber, ob noch weitere Stellen zu informieren sind.

X