Live-Chat

Sie brauchen unsere Hilfe oder haben Fragen an unsere Kundenbetreuung?

Barmenia Versicherungen

Barmenia-Allee 1
42119 Wuppertal
Telefon: 0202 438-2906
E-Mail: info@barmenia.de

Mail schreiben

Rufen Sie uns an, wir beraten Sie gerne auch telefonisch.

0202 438-2906

Callback
Newsletter-Abo
Ihre Barmenia vor Ort
Newsletter-Abo

Die PKV - eine starke Branche.

  • Über 31 Millionen Versicherungen: gut 9 Millionen Vollversicherungen und 22,5 Millionen Zusatzversicherungen.
  • Rund 170 Miliarden EUR Rücklagen für die Versicherten in der Kranken- und Pflegeversicherung.
  • Knapp 23 Milliarden EUR ausgezahlte Versicherungsleistungen jährlich.
  • 43 Unternehmen - mit 41.000 Mitarbeitern und 266.000 eingetragenen Versicherungsvermittlern.

Fakten, die für die PKV sprechen

  • Zufriedenheit der PKV-Kunden-96% stimmen dafür.
  • 96% der Versicherten sind mit den Leistungen der PKV zufrieden!

    Von solchen Zustimmungswerten können andere Branche nur träumen. Ein zusätzlicher Gradmesser der Kundenzufriedenheit ist die extrem niedrige Beschwerdequote von nur 0,015 Prozent,

    96% Zufriedenheit der PKV-Kunden

  • Privatversicherte kommen aus der Mitte der Gesellschaft.
  • Nur knapp 12 % der Privatversicherten sind Angestellte mit Einkommen oberhalb der Versicherungspflichtgrenze. Den größten Teil der Privatversicherten stellen Beamte und ihre Angehörigen. Aber auch viele Selbstständige, Studenten und Rentner sind privatversichert.

    Privatversicherte-Mitte der Gesellschaft

  • Die Zahl der Privatversicherten steigt stetig.
  • 1,2 Millionen Versicherte kamen in den letzten 10 Jahren in der Vollversicherung dazu. Mit 72 % der Beitragseinnahmen ist sie zugleich das wichtigste Standbein der PKV. Auch Zusatzversicherungen sind gefragt: Mittlerweile sind es 22,5 Millionen Verträge. Dies zeigt: Immer mehr Menschen wünschen individuelle Lösungen über das Niveau der gesetzlichen Versicherung hinaus.

    Zahl der Privatversicherten

  • Die PKV zahlt Steuern, die GKV verbraucht Steuern.
  • Im Jahr 2012 erhielt die GKV 14 Milliarden EUR an Steuerzuschüssen. Dabei müssen die einzelnen Kassen nicht einmal selbst Steuern zahlen. Die Privatversicherten tragen hingegen genauso wie die Unternehmen der Privaten Krankenversicherung mit ihren Steuern solidarisch zur Finanzierung der GKV bei.

    Steuerzahlung der PKV

  • Die Privatversicherten stützen das gesamte Gesundheitssystem.
  • Jährlich fließen 28,6 Millarden EUR durch Privatversicherte ins Gesundheitssystem. Wären sie gesetzlich versichert, würde das System jedes Jahr über 11 Milliarden EUR verlieren - Praxen müssten schließen, Jobs gingen verloren. Dank der Einnahmen aus der PKV können Ärzte und Krankenhäuser investieren und so den hohen medizinischen Standard sichern, von dem alle profitieren.

    PKV stützt Gesundheitssystem

  • Mehr als 20 Millionen Menschen würden gerne in die PKV wechseln.
  • Fast ein Drittel der gesetzlich Versicherten würden laut Umfrage* gerne in die PKV wechseln - über 20 Millionen Menschen. Bei den 18- bis 29- Jährigen sind es sogar 43%. Diesen Wünschen stehen bei vielen die gesetzlichen Vorschriften zur Versicherungspflichtgrenze entgegen. Der Wechsel zur PKV ist immer freiwillig. Die Rückkehr in die GKV erfolgt aber meistens aufgrund gesetzlicher Zwänge.

    * TNS Emnid

    20 Millionen Wechsler

  • Privatversicherte entlasten nachfolgende Generationen
  • Schon heute haben Privatversicherte über 145 Milliarden EUR in der Krankenversicherung aufgebaut. So sorgen sie für ihre im Alter steigenden Gesundheitsausgaben vor und sind nicht auf die Beiträge der jüngeren Generation angewiesen. Dies entlastet das Gesamtsystem. Wollte die GKV für ihre Versicherten ähnliche Rücklagen bilden, würde sie mehr als 1,1 Billionen EUR benötigen.

    PKV Entlastung für Generationen

  • Die PKV geht besonders effektiv mit den Beiträgen um.
  • Die PKV hat alle Finanzkrisen der letzten Jahre unbeschadet überstanden. So erwirtschaftete die Branche 2011 einen Nettozins von 4,1%. Zudem profitieren Privatversicherte von den erzielten Überschüssen: Mehr als 88% davon kommen ihnen zugute. Gesetzlich vorgeschrieben sind bloß 80%. Und die Verwaltungskosten betragen weniger als 2,5% der Beitragseinnahmen.

    Verwendung Überschüsse

Gute Gründe für die Private Krankenversicherung

Die Private Krankenversicherung ist ein wichtiger und unverzichtbarer Bestandteil des deutschen Gesundheitssystems. Warum - das können Sie hier nachlesen.

X