Live-Chat

Sie brauchen unsere Hilfe oder haben Fragen an unsere Kundenbetreuung?

Barmenia Versicherungen

Barmenia-Allee 1
42119 Wuppertal
Telefon: 0202 438-2906
E-Mail: info@barmenia.de

Mail schreiben

Rufen Sie uns an, wir beraten Sie gerne auch telefonisch.

0202 438-2906

Newsletter-Abo
Ihre Barmenia vor Ort
Newsletter-Abo

Erwerbsminderungsrente

Erwerbsminderungsschutzes in der gesetzlichen Rentenversicherung

Der Gesetzgeber hat den Schutz gegen die finanziellen Folgen einer Frühinvalidität seit dem 1.1.2001 wie folgt geregelt. Statt der bisherigen Renten wegen verminderter Erwerbsfähigkeit wurde eine zweistufige Erwerbsminderungsrente eingeführt.

  • Volle Erwerbsminderungsrente: bei einem Restleistungsvermögen von unter 3 Stunden pro Tag
  • Teilweise (halbe) Erwerbsminderungsrente: bei einem Restleistungsvermögen zwischen 3 und unter 6 Stunden pro Tag

Und Erwerbsminderung bedeutet:

Nicht die Leistungsfähigkeit im eigenen ausgeübten Beruf wird bewertet - sondern vielmehr die mögliche Leistung in einem beliebigen Beruf auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt (kein Berufsschutz). So wird das Restleistungsvermögen eines Großhandelskaufmanns z. B. anhand der beruflichen Tätigkeit eines Gärtners bewertet. Und wenn der Versicherte in diesem beliebigen Beruf über ein Restleistungsvermögen von 6 oder mehr Stunden täglich verfügt, wird überhaupt keine Erwerbsminderungsrente gezahlt.

Wie hoch ist die Erwerbsminderungsrente?

Die volle Erwerbsminderungsrente beträgt gerade einmal knapp 30 % des letzten Bruttoeinkommens, die halbe demnach sogar nur knapp 15 %. Also selbst derjenige, der die volle Erwerbsminderungsrente bekommt, hat erhebliche Einbußen hinzunehmen.

Zur Verdeutlichung ein Beispiel für die Rentenhöhe der gesetzlichen Rentenversicherung:

Zu erwartende Rente: 
Monatliches Bruttoeinkommen2.500 EUR
Volle Erwerbsminderungsrente ca. 750 EUR
Halbe Erwerbsminderungsrente ca.375 EUR

Reform des Berufsunfähigkeitsschutzes

Nur für Versicherte, die vor dem 2.1.1961 geboren wurden, wird die halbe Erwerbsminderungsrente als Berufsunfähigkeitsrente gezahlt. Einen Anspruch hat der Betroffene, sobald er seinen Beruf oder eine andere zumutbare Beschäftigung nur noch weniger als 6 Stunden pro Tag ausüben kann (Berufsschutz). Bei Jüngeren ist das Risiko, den eigenen Beruf nicht mehr ausüben zu können, nicht mehr gesetzlich abgesichert.

X