Live-Chat

Sie brauchen unsere Hilfe oder haben Fragen an unsere Kundenbetreuung?

Barmenia Versicherungen

Barmenia-Allee 1
42119 Wuppertal
Telefon: 0202 438-2906
E-Mail: info@barmenia.de

Mail schreiben

Rufen Sie uns an, wir beraten Sie gerne auch telefonisch.

0202 438-2906

Callback
Newsletter-Abo
Ihre Barmenia vor Ort
Newsletter-Abo

Das Gute am Winter: Wer friert, lebt länger

Dieser Winter hat zwar sein wahres Gesicht noch nicht gezeigt, aber wir alle wissen, die Kälte kommt auf jeden Fall. Ein paar warme Gedanken können da sicher nicht schaden, zum Beispiel daran, dass niedrige Temperaturen zu einem längeren Leben verhelfen können.

Amerikanische Wissenschaftler des Scripps Research Institute konnten bei genetisch veränderten Mäusen, deren Körpertemperatur sie um ein halbes Grad herabsetzten, eine Verlängerung der Lebenszeit um durchschnittlich 15 Prozent beobachten.

Zugegeben, die ‚Kälte-Theorie’ der US-Forscher ist recht vage und Bewahrheitet hat sie sich bislang auch nur bei Lebensmitteln und Mäusen. Doch, dass dieser Effekt einmal für den Menschen genutzt werden könnte, ist sicher ein interessanter Ansatz. Auch wenn das "wie" wohl noch etwas auf sich warten lassen wird.

Interessanterweise lebten die unterkühlten Mäuse-Weibchen etwa doppelt so lang wie die Männchen. Wie diese geschlechtsspezifischen Unterschiede zustande kommen, wissen die Forscher noch nicht. Dass Frauen aber schneller frieren als Männer, ist lange bekannt. Wer weiß, vielleicht liegt ja darin auch noch sein Gutes.

Die Wissenschaftler sehen ihre Theorie auch durch ältere Studien zur Lebenserwartung unterstützt. So erwies sich in früheren Versuchen eine verminderte Kalorienzufuhr als geeigneter Weg, die Lebenszeit von Tieren zu verlängern. Eine strikte Diät führt gleichzeitig zu einer niedrigeren Körpertemperatur, was wiederum für die Kälte-Theorie zu sprechen scheint.

Ein kühlerer Körper arbeitet auf Sparflamme, er verbrennt weniger Nahrung und produziert damit auch weniger zellschädigende freie Radikale, die den Körper altern lassen. So erklären sich die Wissenschaftler den lebensverlängernden Effekt der Untertemperatur. Ein Grund mehr also den Winter zu genießen.

X