Live-Chat

Sie brauchen unsere Hilfe oder haben Fragen an unsere Kundenbetreuung?

Barmenia Versicherungen

Barmenia-Allee 1
42119 Wuppertal
Telefon: 0202 438-2906
E-Mail: info@barmenia.de

Mail schreiben

Rufen Sie uns an, wir beraten Sie gerne auch telefonisch.

0202 438-2906

Callback
Newsletter-Abo
Ihre Barmenia vor Ort
Newsletter-Abo

Brettern oder bremsen? Die Frage nach einem Tempolimit spaltet Deutschland.

Man könnte Deutschland als letztes Bleifußparadies bezeichnen: Es ist die einzige europäische Nation ohne generelles Tempolimit. Während sich auf der einen Seite viele darüber freuen, dass sich die Tachonadel auf einigen Strecken mal austoben kann, gibt es auf der anderen Seite immer wieder politische Forderungen nach einer generellen Höchstgeschwindigkeit. Eine im Auftrag von ROLAND Rechtsschutz durchgeführte YouGov-Studie zeigt, dass die Frage nach dem Tempolimit Deutschland in zwei nahezu gleich große Lager spaltet: 48 Prozent sind für, 45 Prozent gegen eine allgemeingültige Geschwindigkeitsbegrenzung.

Tempolimit auf deutschen Autobahnen Frauen, Rentner und Grünen-Wähler lassen es ruhiger angehen
Unter den weiblichen Befragten befinden sich weitaus mehr Befürworter (55 Prozent) eines Tempolimits als unter den männlichen: Von Letzteren sprechen sich nur 41 Prozent für eine Obergrenze aus. Außerdem spielt das Alter eine zentrale Rolle: Je älter die Befragten sind, umso eher plädieren sie für ein Geschwindigkeitslimit. Von den 18- bis 24-Jährigen sprechen sich nur 34 Prozent für ein Tempolimit aus, bei den über 54-Jährigen sind es 54 Prozent. Auch in Bezug auf die politische Orientierung zeigt sich ein klares Bild: Die Anzahl der Befürworter eines Tempolimits ist bei CDU-/CSU-Wählern (41 Prozent) und Anhängern der FDP (37 Prozent) bedeutend geringer als bei den Wählern der Grünen (61 Prozent) oder der Linken (62 Prozent).

Ob man pro oder contra Tempolimit ist, hängt der Umfrage zufolge auch von der persönlichen Erfahrung mit dem Starenkasten ab: Von den Befragten, die in den vergangenen Jahren mehrfach wegen einer Geschwindigkeitsüberschreitung auf der Autobahn geblitzt wurden, sprechen sich nur 34 Prozent für ein Tempolimit aus! "Beim Blick auf die Umfrageergebnisse waren wir überrascht, wie deutlich hier die üblichen Klischees bedient werden: Die Meinung zum Tempolimit wird maßgeblich von Alter, Geschlecht, politischer Orientierung und Bußgelderfahrung mitbestimmt", erklärt Dr. Jan Vaterrodt, Pressesprecher von ROLAND Rechtsschutz.

Sicherheit steht für Befürworter an oberster Stelle
Die Befragten sollten nicht nur angeben, ob sie für oder gegen ein Tempolimit sind, sondern auch die Gründe für ihren jeweiligen Standpunkt benennen. Bei den Befürwortern steht der Sicherheitsaspekt mit 88 Prozent an oberster Stelle. Knapp die Hälfte (49 Prozent) der Befürworter gibt außerdem an, dass für sie ein geringerer CO2-Ausstoß eine wichtige Rolle spiele. 48 Prozent erklären außerdem, dass sie durch das Tempolimit einen besseren Verkehrsfluss erwarten. Nur 28 Prozent versprechen sich weniger Lärm.

Die Befürworter eines Tempolimits wurden zudem gefragt, welche Geschwindigkeit sie als angemessen erachten:

  • Mit Abstand am häufigsten genannt (40 Prozent): 130 km/h.
  • Immerhin ein Viertel (23 Prozent) befürwortet eine geringere Maximalgeschwindigkeit von 120 km/h.
  • 14 Prozent mögen’s dann doch etwas schneller und sind der Meinung, eine Beschränkung auf 140 km/h reiche aus.
Tempolimit-Gegner wollen schnell ans Ziel
Und wie begründen die Tempolimit-Gegner ihre Meinung?

  • 64 Prozent sind gegen eine Beschränkung, weil sie einfach schnell ans Ziel kommen möchten.
  • Mehr als die Hälfte (58 Prozent) sieht im Tempolimit auch keine erhöhte Sicherheit, da die Unfallrate ihrer Ansicht nach dadurch nicht sinken würde.
  • 50 Prozent argumentieren, dass sie nicht noch mehr vom Staat bevormundet werden möchten und deshalb gegen eine solche Reglementierung sind.
  • Jeder Dritte (33 Prozent) ist außerdem der Ansicht, dass das Ausmaß, in dem durch ein Tempolimit CO2 eingespart werden könne, zu gering sei. Ein Tempolimit sei für sie somit ökologisch wertlos.

Ob mit oder Tempolimit: Ein rücksichtsvoller Fahrstil ist im Verkehr wohl nie verkehrt …

Weitere Rechtstipps finden Sie auf www.roland-rechtsschutz.de/rechtstipps

X