Live-Chat

Sie brauchen unsere Hilfe oder haben Fragen an unsere Kundenbetreuung?

Barmenia Versicherungen

Barmenia-Allee 1
42119 Wuppertal
Telefon: 0202 438-2906
E-Mail: info@barmenia.de

Mail schreiben

Rufen Sie uns an, wir beraten Sie gerne auch telefonisch.

0202 438-2906

Callback
Newsletter-Abo
Ihre Barmenia vor Ort
Newsletter-Abo

Sicheres Autofahren bei Regen

Nach Sonne folgt bekanntlich Regen. Darauf sollten Sie sich als Autofahrer möglichst einstellen, damit ein plötzlich niedergehender Platzregen samt Aquaplaning Sie nicht völlig aus dem Konzept bringt. Wir geben Ihnen einige Tipps, wie Sie in einer solchen Schrecksekunde den Überblick behalten - und Ihren Wagen auf Spur.

Haben Sie schon einmal die Erfahrung gemacht, dass Ihr Auto bei plötzlichem Starkregen und Aquaplaning unkontrolliert zu schlingern beginnt? Dann sitzt der Schreck sicher noch tief. Gut zu wissen, dass Sie das richtige Verhalten beim Autofahren im Regen einüben können.

Sicheres Autofahren bei Regen

Hier ein Überblick der wichtigsten Regeln:

1) Runter vom Gas - bei Starkregen niemals schneller als 80 km/h fahren!

Reduzieren Sie Ihre Geschwindigkeit. Nehmen Sie den Gang raus und lassen Sie den Wagen ausrollen oder gehen Sie vorsichtig vom Gas. Bedenken Sie, dass schon bei geringen Geschwindigkeiten die Reifen das auf der Straße stehende Regenwasser nicht mehr verdrängen können und zu schwimmen beginnen. Aquaplaning ist die Folge: Zwischen Reifen und Straßenbelag schiebt sich ein Wasserkeil, der Bremsen und Lenkung erst einmal außer Gefecht setzt - deshalb sollten Sie bei Starkregen niemals schneller als 80 km/h fahren!

2) Nicht bremsen - Aquaplaning-Fallen umgehen

Wenn Sie mit Ihrem Auto unvermittelt in Aquaplaning geraten, sollten Sie niemals bremsen. Aquaplaning-Fallen lauern besonders auf den rechten Fahrspuren der Autobahnen, denn dort haben sich oft Spurrillen gebildet. Bedenken Sie zudem auf Steigungen, dass Ihnen bei starkem Regen das Wasser entgegenläuft.

3) Lenkrad geradeaus halten - heftige Lenkbewegungen vermeiden

halten Sie das Lenkrad möglichst lange geradeaus. Vermeiden Sie heftige Lenkbewegungen und starke Lenkradeinschläge. Wenn Sie mit quergestellten Reifen wieder auf griffigen Untergrund kommen, kann dies zu schlimmen Unfällen führen.

4) Vorausschauend fahren - den Himmel im Blick halten

Halten Sie immer den Himmel im Blick. Bemerken Sie schwarze, tief hängende Wolken, plötzliche Windböen und erste, dicke Regentropfen, könnte sich ein Starkregen ankündigen. Senken Sie frühzeitig die Geschwindigkeit, verlassen Sie die Überholspur und bauen Sie einen extra großen Sicherheitsabstand zum vorausfahrenden Fahrzeug auf.

Auch im Vorfeld können Sie etwas tun: Sorgen Sie für ein ausreichendes Reifenprofil und kontrollieren Sie regelmäßig den Luftdruck.

Hinweis: Wenn Sie auf einer allbekannten Aquaplaning-Strecke verunfallen und durch entsprechende Hinweise nicht vorgewarnt wurden, können Sie vom verantwortlichen Bundesland Schadenersatz verlangen. Diese müssen Verkehrsteilnehmer nämlich durch entsprechende Hinweisschilder, Baken oder Leitkegel ausreichend vor Aquaplaning warnen.

X