Live-Chat

Sie brauchen unsere Hilfe oder haben Fragen an unsere Kundenbetreuung?

Barmenia Versicherungen

Barmenia-Allee 1
42119 Wuppertal
Telefon: 0202 438-2906
E-Mail: info@barmenia.de

Mail schreiben

Rufen Sie uns an, wir beraten Sie gerne auch telefonisch.

0202 438-2906


Gerne rufen wir Sie zurück.

Callback
Ihre Barmenia vor Ort
Newsletter-Abo

Und was kostet Ihr Neuer? Warum es sich lohnt, beim Autokauf auch an die Kfz-Versicherung zu denken

Schick ist er bestimmt, Ihr neuer Wagen: Schnittiges Design, viel PS und akzeptabler Spritverbrauch – nur einige von vielen Faktoren beim Autokauf, die die Entscheidung beeinflussen. Die Kfz-Versicherung sollte aber einer davon sein: Denn nur, wenn Ihr "Neuer" auch günstig versichert werden kann, bleiben auch die laufenden Kosten überschaubar.

KOstenfalle: Untersdhiedliche Kfz-Beiträge für unterschiedliche Modelle Die gute Nachricht: Den Versicherungsbeitrag können Sie auch durch geschickte Auswahl des Autos niedrig halten. Entscheidend für Ihre Beiträge in der Kfz-Haftpflicht-, Voll- und Teilkaskoversicherung sind die Einstufung in Typklassen und Regionalklassen.

Faktor I: Typklasse
Für die Einteilung in Typklassen werden die Schaden- und Unfallbilanzen der einzelnen Modelle für die vergangenen drei Jahre ausgewertet. Automodelle mit wenig Schäden und geringen Reparaturkosten werden in niedrigere Typklassen eingeordnet. Viele Schäden und hohe Versicherungsleistungen führen zu höheren Typklassen. So ist ein beliebtes Anfängerauto wie beispielsweise ein Golf II also immer teurer als ein risikoärmerer Neuwagen, der zumeist von einem routinierteren Fahrer gesteuert wird.

Prinzipiell gilt: Je höher die Typklasse, desto höher ist üblicherweise auch der Versicherungsbeitrag. Eine aktuelle Typklassen-Einteilung sowie eine individuelle Abfrage der Kfz-Typklasse finden Sie auf der Homepage des Gesamtverbandes der deutschen Versicherungswirtschaft e.V. unter www.gdv-dl.de

Die Typklasse allein lässt jedoch keinen Rückschluss über die Entwicklung des gesamten Kfz-Versicherungsbeitrages zu.

Faktor II: Die Regionalklasse
Die Regionalklassen spiegeln die Schadenbilanzen der über 400 Zulassungsbezirke wider. Entscheidend ist dafür nicht, wo ein Unfall passiert oder ein anderer Kasko-Schaden entstanden ist, sondern in welchem der Zulassungsbezirke der Fahrzeughalter seinen Wohnsitz hat. Je besser die Schadenbilanz des Bezirks, desto niedriger die Einstufung in der Regionalklasse. Leider lässt sich der Wohnort wohl nur bedingt beeinflussen.

Weitere Faktoren zur Ermittlung des Versicherungsbeitrages:

  • Jährliche Kilometerfahrleistung
  • Anzahl schadenfreier Jahre
  • Nutzerkreis
  • Nutzeralter
  • Fahrzeugalter bei Erwerb
  • Selbstbeteiligung
  • Zugehörigkeit zu einer Tarifgruppe (Landwirte, Beamte, Mitarbeitern des öffentlichen Dienstes)

Fazit: Vor allem ein Blick auf die aktuelle Typklassen-Einstufung kann bei der Entscheidung für einen Neuen oder Gebrauchten zum Zünglein an der Waage werden.

Wir empfehlen zudem bei der Wahl Ihres Kfz-Versicherers nicht nur auf den Preis, sondern auch auf den Service zu achten. Denn das zahlt sich dann im Schadenfall - wenn's drauf ankommt - doppelt aus.

X