Live-Chat

Sie brauchen unsere Hilfe oder haben Fragen an unsere Kundenbetreuung?

Barmenia Versicherungen

Barmenia-Allee 1
42119 Wuppertal
Telefon: 0202 438-2906
E-Mail: info@barmenia.de

Mail schreiben

Rufen Sie uns an, wir beraten Sie gerne auch telefonisch.

0202 438-2906

Callback
Newsletter-Abo
Ihre Barmenia vor Ort
Newsletter-Abo

Feiertage: Hochsaison für Spritpreise – so sparen Sie dennoch

Die Feiertage und die damit verbundenen langen Wochenenden sorgen für gute Stimmung an den Zapfsäulen – allerdings nur auf Betreiberseite. Die Rekordpreise für Benzin und Diesel reißen ein großes Loch in die Urlaubskasse. Doch ganz ohne Gegenwehr muss man sich der Preistreiberei nicht ergeben - durch besonnenes Fahren und gezieltes Tanken können Sie Ersparnisse von bis zu 20 Prozent einfahren.

Auf geht’s:

  • Verbrauchsoptimiertes Fahren: Fahren Sie sanft an (keine Kavalierstarts), geben Sie dabei nur wenig Gas und schalten Sie frühzeitig hoch. Fahren Sie im niedrigen Drehzahlbereich und halten Sie die Geschwindigkeit möglichst konstant. Fahren Sie vorausschauend und vermeiden Sie unnötiges Bremsen.
  • Auf Spur bleiben: Ständiges nervöses Spurwechseln erhöht den Verbrauch.
  • Motor aus bei Rot: Den Motor an der Ampel auszuschalten, lohnt sich bereits bei einer Wartezeit von zwei Minuten.
  • Fahrgemeinschaften bilden: Finden Sie heraus, wer noch regelmäßig in Ihre Richtung muss, denn Fahrgemeinschaften reduzieren die Benzinkosten erheblich. Ein Auto + zwei Leute = eine Tankfüllung zum halben Preis. So oder ähnlich vorteilhaft könnte ein Fahrgemeinschaftsmodell aussehen. Denken Sie mal weiter: Ein Auto + drei Leute = ...
  • Ballast abwerfen: Verbannen Sie alles, was nicht unbedingt ins oder aufs Auto gehört. Das gilt für Getränkekästen und ungenutzte Dachboxen oder Dachgepäckträger. Wer Unnötiges mit sich herumschleppt, der zahlt an der Zapfsäule mehr.
  • Fahrzeug optimieren: Verwenden sie so genannte Leichtlauföle für Ihren Motor - dünnflüssige Leichtlauföle senken den Verbrauch. Kontrollieren Sie regelmäßig den Reifendruck. Zu wenig Reifendruck erhöht den Verbrauch. Auch verbrauchte Zündkerzen und verdreckte Luftfilter treiben den Verbrauch in die Höhe.
  • Spritfresser ausschalten: Autofahren ist Luxus – wer sich diesen aber noch durch Stereoanlage, Klimaanlage, und Sitzheizung veredelt, zahlt 'drauf. Grob gerechnet benötigt man fast einen Liter Sprit um im Auto ein Kilowatt elektrische Leistung zu erzeugen. Vor allem die Klimaanlage ist ein echter Spritfresser.
  • Spritpreise vergleichen: Vergleich macht zwar nicht reich, aber freie Tankstellen sind oft preiswerter als die großen Player. Mit der günstigsten Tankstelle könnten zuweilen bis zu zehn Euro pro Tankfüllung gespart werden.

Mit der Barmenia-Kraftfahrzeugversicherung Europa-Deckung made in Germany verfügen Sie im Alltag und auf Reisen über ein Höchstmaß an Sicherheit.

X