Live-Chat

Sie brauchen unsere Hilfe oder haben Fragen an unsere Kundenbetreuung?

Barmenia Versicherungen

Barmenia-Allee 1
42119 Wuppertal
Telefon: 0202 438-2906
E-Mail: info@barmenia.de

Mail schreiben

Rufen Sie uns an, wir beraten Sie gerne auch telefonisch.

0202 438-2906


Gerne rufen wir Sie zurück.

Callback
Ihre Barmenia vor Ort
Newsletter-Abo

Hausratversicherung: Erstattungsgrenzen von Wertsachen auf Aktualität prüfen

Nahezu jeder hat eine eigene Hausratversicherung. Einmal abgeschlossen, lockt sie in der Regel nicht zur weiteren Beschäftigung damit. Allerdings lohnt ein Blick gerade auf ältere Verträge. Denn nicht selten liegen die Erstattungsgrenzen für Wertgegenstände zu niedrig. Wertsachen gewinnen an Wert - das sollte auch in Ihrer Versicherung Berücksichtigung finden.

Recht gängig ist in der Hausratversicherung noch, dass man hin und wieder die Versicherungssumme anpasst. Auf die eigenen Wertsachen werfen jedoch nur die wenigsten einen besonderen Blick. Hier muss man wissen, dass die Erstattungsgrenzen für Wertsachen gesondert im Vertrag geregelt sind und separat geprüft werden müssen.

Was sind Wertsachen?

Zu den Wertsachen gehören etwa Schmuck, Kunstgegenstände, Antiquitäten, Pelze oder auch Wertpapiere und Bargeld. Wertsachen zählen zwar ebenso zum Hausrat, wie zum Beispiel Möbel, Bücher oder Kleidung, für sie gelten aber besondere Entschädigungsgrenzen. Entschädigungsgrenzen liegen meist zwischen 20-50 Prozent der Versicherungssumme. Vor allem in älteren Verträgen sind Erstattungsgrenzen für Wertgegenstände mit nur etwa 20 Prozent pauschal angesetzt. Das kann jedoch zu niedrig sein - eine Überprüfung von Altverträgen lohnt sich also.

Wertsachen gewinnen an Wert

Ein solcher Wertzuwachs entsteht entweder dadurch, dass Wertgegenstände älter werden oder weil man im Laufe des Lebens mehr kostbarere Gegenstände oder auch Wertpapiere ansammelt.

Wo sind Entschädigungsgrenzen aufgeführt?

Die Entschädigungsgrenzen für Wertsachen sind in den Allgemeinen Versicherungsbedingungen (AVB) aufgeführt. Sie orientieren sich prozentual an der Versicherungssumme (z.B. 20 Prozent der Versicherungssumme). Die Entschädigungsgrenzen können bei Bedarf durch ein Update des Tarifs angehoben werden.

Im Schadenfall relevant: Wo werden Wertsachen aufbewahrt?

Die volle Absicherung für die eigenen Wertsachen - und damit eine vollständige Entschädigung im Schadensfall - bekommt allerdings nur, wer angemessene Sicherheitsvorkehrungen trifft. Also liegen die Wertgegenstände etwa in einem Safe, einem Wertschutzschrank oder nur in der obersten Schreibtischschublade? Ist die Aufbewahrung nicht sicher, bekommt man mitunter weniger als die eigentlich vereinbarte Entschädigungssumme.

Wertsachen müssen dokumentiert sein

Grundsätzlich gilt: Damit Versicherer leisten, müssen Wertsachen so dokumentiert sein, dass ein Ersatz möglich ist. Zur Dokumentation eignen sich Rechnungen sowie eine Liste mit Hinweisen zu den jeweiligen Wertgegenständen und ihrem Wert. Eine sorgfältige Dokumentation erleichtert im Schadenfall die Erstattung durch den Versicherer in angemessener Höhe.

Weitere Infos zur Hausratversicherung finden Sie hier.

Hausrat - Familie auf dem Sofa

X