Live-Chat

Sie brauchen unsere Hilfe oder haben Fragen an unsere Kundenbetreuung?

Barmenia Versicherungen

Barmenia-Allee 1
42119 Wuppertal
Telefon: 0202 438-2906
E-Mail: info@barmenia.de

Mail schreiben

Rufen Sie uns an, wir beraten Sie gerne auch telefonisch.

0202 438-2906


Gerne rufen wir Sie zurück.

Callback
Ihre Barmenia vor Ort
Newsletter-Abo

So kommen Allergiker gut durch den Frühling

Für rund 15 Millionen Deutsche bedeutet der Frühling heftige Niesattacken, eine juckende und triefende Nase sowie gerötete und tränende Augen. Die Frühlingsboten für Allergiker heißen Hasel und Erle, Birke und Buche. Ihre Pollen sind bereits unterwegs und quälen Heuschnupfen-Geplagte.

Ein paar Verhaltenstipps können Allergikern das Leben erleichtern:

  • Studieren Sie regelmäßig den Pollenflugkalender und die Pollenflugvorhersage
  • Tragen Sie im Freien eine Sonnenbrille - das schützt die Augen.
  • Halten Sie beim Autofahren die Fenster geschlossen. Lassen Sie einen Pollenfilter in das Gebläse einbauen.
  • Vermeiden Sie möglichst Spaziergänge auf blühenden Wiesen und Feldern.
  • Treiben Sie jetzt möglichst keinen Sport im Freien.
  • Die beste Zeit an der frischen Luft ist etwa eine halbe Stunde nach einem Regenschauer, dann ist die Pollenkonzentration geringer.
  • Halten Sie den Rasen in Ihrem Garten kurz, und mähen Sie möglichst nicht selbst.
  • Die besten Lüftungszeiten für Ihre Wohnräume ist jetzt in der Stadt zwischen 6:00 und 8:00 Uhr und auf dem Land zwischen 19:00 und 24:00 Uhr.
  • Ziehen Sie keine blühenden Pflanzen in Ihrer Wohnung, vor allem nicht im Schlafzimmer.
  • Waschen Sie in den Pollenflugzeiten vor dem Schlafengehen Ihre Haare aus.
  • Verbannen Sie "Pollenfänger" wie Gardinen, Teppiche und Polstermöbel aus Stoff aus Ihrer Wohnung.

Hochsaison für Allergiker Stark allergischen Personen bleibt in der Blütezeit oft nur die Flucht. Der Aufenthalt im Hochgebirge oder am Meer ist besonders günstig. An der Küste, zum Beispiel den Nordsee-Inseln, minimieren sich die Beschwerden deutlich. Positiv wirken hier u.a. die ständigen Winde, die feuchte Luft und die geringere Schadstoffbelastung. Die salzhaltige und feuchte Meeresluft befeuchtet zudem trockene und gereizte Nasenschleimhäute auf natürliche Weise.

Unser Tipp: Informieren Sie sich im Internet täglich über Pollenflug- oder Biowetter-Vorhersagen. Diesen kostenlosen Service bietet unter anderem www.donnerwetter.de. Ihre persönliche Pollenflugvorhersage zum Herunterladen gibt’s unter: http://www.allergieratgeber.de/service/pollenflug-widget/

X